HOME

Gebet des Monats

Unity-Texte

Kontakt

 

 Unity-Lehramt

 Die Stillen Freunde in Unity

 Veranstaltungen

 

 

 Angebote

 Kontaktbrief

 CDs                   

 Broschüren/Faltblätter

 kleine Druckstücke

 für die Weihnachtszeit

 Bestellformular

N
 

"Nicht ich bin es, der die Werke tut,
sondern der Vater in mir."

 

Gebetstext September 2018:

Tägliche Gebetszeiten: 11.00 bis 11.30 Uhr und 21.00 bis 21.30 Uhr

 

Mit-Gefühl

 

Ich nutze die Stille des Augenblicks und verweile bewusst im Jetzt. Gedanken kommen und gehen, als Sorge oder als Freude, als Belastung oder als Erleichterung; -- ich lasse es zu und beobachte meine Gedanken ...

Zu jedem Gedanken gehören Gefühle, dunkle und helle, traurige und freudige. Sie dürfen so sein, wie sie sind. Gefühle entstehen und verblassen, ich lasse es zu und beobachte meine Gefühle, ohne zu werten ...

 

Mitgefühl -- mit...Gefühl -- ich bete mit Gefühl!

 

Ich löse mich jetzt von allen Gedanken und Gefühlen, Vorstellungen und Emotionen, die mich an den Alltag binden. Ich öffne meine Seele für das höchste, innigste aller Gefühle -- für die göttliche Kraft der Liebe, denn

 

Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm!

(1. Joh 4,16)

 

Gott ist Liebe, alles umfassende, alles durchdringende, alles erschaffende, alles erhaltende, reine, ewige, allgegenwärtige Liebe -- und diese unermessliche, wundervolle, überwältigende Liebe fließt wie ein unaufhörlicher Strom zu mir, dringt in mich ein, erfüllt meinen Körper, mein Bewusstsein, mein Gemüt, mein Wesen, mein Sein --- und ich lasse es dankbar und voller Hingabe geschehen, ... lasse mich umfassen, erfassen, ... lasse mich erfüllen und ausfüllen. ... Ich denke, fühle und bin im Strom der Liebe. Ich atme Liebe ein und ich atme Liebe aus. Mein Herz schlägt ruhig und gleichmäßig im steten Rhythmus der Liebe. Ich spüre, wie Liebe jede Zelle meines Körpers mit ihrem strahlenden Licht berührt, umhüllt und durchdringt. Unstimmigkeiten werden stimmig, Schmerz löst sich auf, denn das heilige Licht der Liebe strömt in mich ein.

 

Das heilige Licht der Liebe Gottes lebt in mir. -- Ich bin heil!

 

Ich fühle mich wohl. Ich bin sicher geborgen. Ich bin angefüllt mit der unermesslichen Heilkraft der Liebe. Ich bin Liebe, und weil ich in der Liebe bleibe, bleibe ich in Gott und Gott in mir!

 

Allmächtiger Gott -- DU bist Liebe und Deine Liebe erfüllt mich mit...Gefühl!

 

DU BIST alles, was ist. DU BIST mein wahres Sein. DU gibst mir Mut und Vertrauen. DU schenkst mir Mitgefühl.

Durch Deine Augen sehe ich auch Unvollkommenheiten mit...Gefühl und erkenne: Der Wunsch nach Vollkommenheit ist in Deiner Schöpfung allgegenwärtig, in allen Dingen und Wesen, in allem Geschehen.

Durch Deine Ohren höre ich mit...Gefühl auf fremde und eigene Bedürfnisse und kann sie besser verstehen. Deine Liebe lebt in allen, auch in denjenigen, die ganz anders denken, fühlen oder handeln als ich.

Durch Deinen Mund spreche ich einfühlsame, verständnisvolle und verständliche Worte mit...Gefühl. Worte, die Anteil nehmen, trösten und aufbauen, ermuntern und ermutigen, ausgleichen und Frieden stiften.

An Deiner Hand gehe ich offen, vorbehaltlos, freundlich und mit...Gefühl auf meine Mitmenschen zu. Wir alle sind Deine geliebten Kinder und im einfühlsamen Miteinander sind wir in Harmonie verbunden. In Liebe vereint können wir allen Herausforderungen des Lebens begegnen und Konflikte lösen -- ohne Gewalt. Wir sind Liebe, und weil wir in der Liebe bleiben, bleiben wir in Gott und Gott in uns!

 

Allmächtiger Gott -- Mitgefühl ist der wunderbare, tätig-wirksame Ausdruck Deiner Liebe.
Wohlwollen -- Anteilname -- Duldsamkeit --
Einfühlungsvermögen -- Herzenswärme -- Friedfertigkeit --

 

Deine Liebe erfüllt das Leben mit...Gefühl! -- Danke AMEN

 

 

Berliner Unity-Freunde e.V. — Nikolsburger Str. 8-9 — 10717 Berlin — Tel. 030 883 48 83

 

Impressum und Datenschutz